Zum Hauptinhalt springen
Thema: Gesamtkosten (1919-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gesamtkosten

Hallo Piloten,

möchte hiermit mal das Thema "Gesamtkosten" zur Diskussion stellen.

Der ADAC hat für den Auris HSD Executive folgende monatlichen Gesamtkosten berechnet:
Betriebskosten  99 Euro
Werkstattkosten  54 Euro
Fixkosten  69 Euro
Wertverlust  305 Euro
------------------------------------
Gesamtkosten     527 Euro

Grundlage der Rechnung ist eine 4-jährige Haltungsdauer bei 15000 km pro Jahr.
Als Grundpreis wurde der Listenpreis von 24950 Euro genommen und als Versicherungs-Typklassen KH/VK/TK 16/19/17.
Da der Artikel im Oktober 2010 veröffentlicht wurde, sind offensichtlich die damalig aktuellen Spritpreise (Superbenzin ca. 1,38 Euro) in die Betriebskosten eingeflossen.
Hier nochmals der Link auf den ADAC-Artikel http://www.adac.de/infotestrat/tests/auto-test/detail.aspx?IDTest=4472

Um sozusagen eine "zweite Meinung" einzuholen habe ich nach kostenlosen Kfz-Kostenrechnern gesucht und leider nur den AMS-Rechner gefunden. Trotzdem hier mal die Werte die dieser bei gleichen Eingabedaten und gleichem Spritpreis (1,38E) berechnet hat:  6294 Euro Gesamtkosten pro Jahr, d.h. also 524,50 Euro pro Monat.
Siehe auch http://www.auto-motor-und-sport.de/autokauf-kostenrechner-1852029.html

Vorläufiges Fazit:
Ca. 500 Euro pro Monat Gesamtkosten scheinen also eine gute Schätzung.
Der Wertverlust bleibt der größte Anteil, allerdings wird hierbei mit dem vollen Listenpreis ohne Rabatt gerechnet.
Beim Spiel mit den Parameter (z.B. Haltedauer, km pro Jahr, ...) ergeben sich andere Werte.
Vergleichswerte für den Prius wären auch interessant.

Viele Grüße und Euch allen einen schönen Sonntag,
dirbyh.

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 1
Ich überschlage mal und komme nur auf Deine beiden unteren Werte auf den heutigen Wert (Erhöhung Sprit, Versicherung pp) auf ca. 600/Mon.
Wenn ich nun aber den Kaufpreis heraus rechne - das Geld ist ja eh weg - dann sind das Werte mit denen ich mich anfreunden kann :-D

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 2
Bei meinem ehemaligen Prius II, 6 Jahre, 223.000km, bin ich auf ca. 28ct/km gekommen, 4000€ Wertverlust/Jahr, 5000-5500€ Kosten im Jahr, je nach km und Wartung.
Der Smart CDi, den ich vorher knapp 3 Jahre und 100.000km hatte, war pro km teurer.

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 3
Schöner Thread mal um die Kosten  :-)

@Schoettker: Danke für den Hinweis. Frage noch. Kannst du eine kleien Übersichtmachen? Besonders was kosten durch Kraftstoffverbrauch von Smart CDI (ist das ein Diesel) zu den Prius 2.

Weis ja das man bei den Vergleich die Autoklasse beachten mussen, Prius ist ja kein Kleinstwagen wie der Smart ^^

Wenn ich jetzt mal so bissel gerechent habe bist du ja bei guten 3500 KM in Monat gefahren (223.000km in 6 Jahren durch 6 und dann durch 12). Wie war der Verbrauch beim Smart so?

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 4
Verbrauch Smart 4,2-4,5 L/100km Diesel. Inspektion alle 12500km. Kleine Inspektion 250-300€, große Inspektion 350-400€.
Verbrauch Prius II 5,0-5,2 L/100km Super. Inspektion alle 15000km. Kleine Inspektion 150-180€, große Inspektion 220-250€.
Versicherung/Vollkasko war bei beiden um die 500€, je nach Region und SF-Klasse.
Der Smart hatte 10000€ Wertverlust in 3 Jahren, der Prius 24000€ in 6 Jahren.
Die Werkstattpreise des Smart haben die höheren Spritkosten des Prius übertroffen. Wenn ich den Prius so gefahren hätte wie den Smart (Autobahn100-120 km/h), hätte er vielleicht auch noch etwas weniger verbraucht, aber da bin ich eher um die 120-130 gefahren, ab und zu auch deutlich schneller.

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 5
Echt Top  :-) Da merkt man echt die Sparsamkeit durch den E Motor. Will nicht wissen wie viel ein größere Smart dann mehr kostet bei gleicher Laufleistung.

Steuermäßig werden die ja bestimmt auch etwas auseinander liegen: Da Diesel ja nicht so billig ist.

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 6
Vielen Dank, Schoettker, für Deine Informationen.

Als Gegenargument gegen Hybridfahrzeuge hört man oft, dass sich der höhere Kaufpreis im Vergleich zu einem normalen Benziner angeblich nicht amortisiert bei "normalen" Fahrern mit <= 20000 km pro Jahr.
Wenn man aber mal grob überschlägt, dass ein Normalbenziner bei ungefähr gleicher Motorisierung mindestens ein Drittel mehr Sprit braucht, hängt es also von der Laufleistung pro Jahr und von der Haltedauer ab.

Konkret habe ich mir mal einen passenden Konkurrenten für den Auris HSD Exe ausgeguckt, nämlich eigenen "Bruder" als Normalbenziner "Auris 1,6l Valvematic Schaltgetriebe Executive" für 22900 Euro.
Der Valvematic kostet also ca. 2000 Euro weniger und verbraucht mit 6,6l ca. 2,5l mehr Sprit.
Rechnet man nun mit dem aktuellen Spritpreis von ca. 1,50 Euro dann hat sich der HSD nach ca. 54000 Km gegenüber dem Valvematic amortisiert.
Unser "Normalfahrer" mit 15000 km pro Jahr würde also nach dem 4. Jahr bereits mit dem HSD besser liegen :-)

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 7
@dirbyh: das könnte in Zukunft sogar noch schneller amortisiert, den die Preise für den Benzin steigen ja.

Re: Gesamtkosten

Antwort Nr. 8
Ja, die Spritpreise werden wohl leider weiter steigen.  Außerdem ist der HSD komfortabler wegen der stufenlosen Automatik und nicht zu vergessen: er ist deutlich umweltfreundlicher! Und noch etwas: der HSD wird einen verhältnismäßig geringeren Wertverlust haben dank der moderneren und "grüneren" Technologie. Meiner Meinung nach werden sich die Hybridautos in den nächsten Jahren immer besser verkaufen - und das liegt nicht zuletzt an Foren wie unserem :-)