Zum Hauptinhalt springen
Thema: FAHRBERICHT Toyota Prius+ (8158-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

FAHRBERICHT Toyota Prius+

Samstag wird es den Fahrbericht zum Prius+ geben, den ich von Mittwoch bis Donnerstag bewegen werde. Ich bin schon gespannt, nach dem Probesitzen gestern, wie sich der große, schwere Prius anfühlen und wie mir das neue Cockpit mit den bunten Anzeigen besonders nachts gefallen wird.

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 1
Ohja das freut man sich auch schon auf die netten Zeilen dann von Dir über den ausgibiegen Eindruck  :-[

Ist bestimmt Klasse das Auto, rein setzen muss ich mich auch mal da. Deswegen würde ich auch gerne den Prius C haben wollen in Deutschland, der er wie der Prius+ mit den Farbigen Displays sehr warum und wohlfühlend wirkt auf den Bildern von Cockpit.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 2
Das Reinsetzen am Samstag war schon überaus positiv. Schönes, zweigeteiltes Panoramadach mit elektrischem Rollo, viel Platz im Innenraum, verstellbare Rücksitzlehnen, etc etc etc. Bin schon auf morgen gespannt wie ein Flitzebogen!  ;D

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 3
Ich fahre ihn nächsten Dienstag bis Mittwoch.
Dabei ist er eigentlich schon gekauft, denn das ist endlich der HSD-Antrieb mit viel Platz.
Schiebedach adé tut schon recht weh.

hs

AW: Fahrbericht

Antwort Nr. 4
Erster Tag ist geschafft und ich kann soviel schon verraten: Ich werde den Plus vermissen.

Mit meinem Sony LT22i geschrieben.

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 5
Och bitte Jorin, sag jetzt schon was zur Federung im Vgl. zum P3, bitte, bitte... ;)

Gruß
Holger

AW: Fahrbericht

Antwort Nr. 6
Ich finde sie für die Fahrzeuggröße sehr gelungen.  Überhaupt wirkt meiner Meinung nach der Plus nicht wie ein großer Van. Er lässt sich, wenn man möchte, sogar recht flott um die Ecke zirkeln. Natürlich bin ich kein Rennfahrer, das ist eine rein subjektive Ansicht.

Mit meinem Sony LT22i geschrieben.

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 7
In meinen Augen ist der Plus auch kein VAN. Genausowenig wie seinerzeit der Picnic. Im Picnic war nun gar kein Kofferraum wenn alle Sitze drin waren. Im Plus ist er m.E.n. sehr überschaubar. Nicht zu vergleichen mit einem VAN. In jedem herkömmlichen Kombi bekommst mehr rein für die mitzunehmende Personenzahl. Über ZGG will ich da noch gar nicht reden.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 8
Bei aufgestellten sieben Sitzen verbleibt ein Restkofferraum annähernd in Kleinwagengröße. Das finde ich gar nicht mal so schlecht.

Re: AW: Fahrbericht

Antwort Nr. 9

Ich finde sie für die Fahrzeuggröße sehr gelungen.  Überhaupt wirkt meiner Meinung nach der Plus nicht wie ein großer Van. Er lässt sich, wenn man möchte, sogar recht flott um die Ecke zirkeln. Natürlich bin ich kein Rennfahrer, das ist eine rein subjektive Ansicht.

Mit meinem Sony LT22i geschrieben.


Oh, ich habe mit meiner Frage nach der Federung ".....s-komfort" vegessen anzuhängen.
Wie dynamisch sie oder er fährt, kratzt mich bei einer Limousine oder Van nicht.
Lange Bodenwellen nimmt der P3 prima, aber ich leide unter dem schlechten Langsamfahrkomfort seines Fahrwerks,
das ausgerechnet in seiner Domäne, dem urbanen Umfeld mit vielen Flickenteppichen und versenkten Gullideckeln,
für meine Begriffe schier unerträglich ist. Wegen dieses hölzernen  Ansprechen knarzt es auch so im Gebälk.
Ist das im Plus besser? Laut Presseberichten eher nicht.

Gruß
Holger



Zum Plus lies

Re: AW: Fahrbericht

Antwort Nr. 10

...mit vielen Flickenteppichen und versenkten Gullideckeln, für meine Begriffe schier unerträglich ist. Wegen dieses hölzernen  Ansprechen knarzt es auch so im Gebälk. Ist das im Plus besser? Laut Presseberichten eher nicht.


Ich kanns nur nach Erinnerung mit dem Prius 3, dem CT und meinen bisherigen Fahrzeugen sowie allem, was ich mal irgendwie bewegt hab, vergleichen. Glücklicherweise wird derzeit an vielen Ecken gebaut und "gepflegt", sodass es Rüttelpisten ohne Ende gibt. Ich werde nachher extra nochmal auf den Langsamfahrkomfort achten, finde ihn aber bisher nicht übel. Gibt sicher bessere Fahrwerke, aber auch deutlich schlechtere. Richtig vergleichen kann nur ein hauptberuflicher Tester, der täglich verschiedene Fahrzeuge bewegt.

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 11
Danke Jorin.
Ich fahre ihn ja selber nächste Woche - auf meiner Pendelstrecke.
Ich wollte einfach vorher schon lesen: Ach, der federt einfach butterweich. :D
Bin halt Alt-Citroën-verdorben (Ente-DS-CX-GS-XM). Die neuen Cits mit dem
angesichts ihres Konzepts blasphemisch wirkenden Kürzel DS holpern
ja noch schlimmer als die schlimmsten Sushis und Teutonen.

Gruß
Holger

Re: AW: Fahrbericht

Antwort Nr. 12

...
Lange Bodenwellen nimmt der P3 prima, aber ich leide unter dem schlechten Langsamfahrkomfort seines Fahrwerks,
das ausgerechnet in seiner Domäne, dem urbanen Umfeld mit vielen Flickenteppichen und versenkten Gullideckeln,
für meine Begriffe schier unerträglich ist. Wegen dieses hölzernen  Ansprechen knarzt es auch so im Gebälk.
...

Gruß
Holger


Vermute ich richtig und Du fährst die 17"-Räder?

Jörg, welche Räder sind auf dem Testwagen?

LG
Klaus
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Re: Fahrbericht

Antwort Nr. 13
15 Zoll natürlich. Von Anfang an minus 0,2 Bar. Das Profilbild der bald abgefahrenen Sommerschlappen ist prima.
Ich bin doch nicht blöd und falle auf die verbrauchmindernden bzw. -schönenden Maßnahmen wie zu hohe Luftdruckwerksangabe und 6,7 Prozent BC-Abweichung rein oder stelle den Abstandtempomat oder die Klima aus, lasse auch nicht das Schiebedach geschlossen, damit ich Sprit spare. Komfort lasse ich mir gerne auch mal was kosten. Der Prius verbraucht auch dann noch relativ wenig, wenn man es sich gut gehen lässt oder ihn gerne schnell fährt. :D

Unser P2 rollt übrigens mit den 16" sanfter ab, wirkt aber bei Bodenwellen etwas weniger erwachsen.

hs

Fahrbericht

Antwort Nr. 14

Bei aufgestellten sieben Sitzen verbleibt ein Restkofferraum annähernd in Kleinwagengröße. Das finde ich gar nicht mal so schlecht.

Eben das ist es ja. Wenn man dann für 7 Leute Gepäck mitnehmen müsste würde der Platz nur für 3 reichen. Wir reden vom VAN! Lt. Toyota Logik soll muß eine 4-köpfige Familie einen 7-Sitzer kaufen um 3 Sitze auszubauen damit sie ihr Gepäck mitnehmen kann.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann